Hundeplatzregeln

Regeln für das Betreten des Hundeplatzes

1- Halsbänder oder Leinen sowie Brustgeschirre die dazu dienen den Hund über Strafe und/oder Schmerz zu erziehen und diesen an der Atmung hindern sind ausnahmslos verboten. Dazu zählen zB Kettenwürger, Teilwürger, Moxonleinen ohne Stop, Halsbänder deren Breite unter der eines Wirbelkörpers ist sowie alle im Tierschutzgesetz verbotenen Einsatzmittel und Geschirre die sich schmerzhaft auf den Hund auswirken

2- Das Betreten des Platzes ist ausnahmslos nur mit Genehmigung der Trainerin gestattet. Müssen sie noch warten, stehen sie bitte nicht mit ihrem Hund am Zaun, sondern warten sie in großer Entfernung oder mit ihrem Hund im Auto.

3- Das Betreten des Platzes erfolgt auf eigene Gefahr.

3a- Durch die Benutzung entstandene Schäden, müssen unverzüglich der Inhaberin gemeldet werden. Die daraus entstandenen Kosten für die Reparatur müssen vom Nutzer getragen werden.

3b- Führen Sie vor Nutzung eine Zaunkontrolledurch. Während der Platzbenutzung ist der Hund zu überwachen, sodass keine Schäden am Zaun oder sonstigen Geräten entstehen können. Für entlaufene Hunde wird keine Haftungübernommen.

4- Den Anweisungen der Trainerin ist Folge zu leisten.

5- Die Hunde dürfen am Platz koten und urinieren. Der Kot ist durch den Hundehalter zu entfernen und in den Tonnen am Ausgang zu entsorgen. Kotsackerl hängen beim Eingang.

6- Es darf ausnahmslos nur der eigene Hund gefüttert/belohnt werden.

7- Sonstiger Müll ist ebenfalls getrennt zu entsorgen.

8- Ich bitte alle Teilnehmer freundlichmiteinander zu kommunizieren. Eine angenehme Atmosphäreist auch für die Hunde sehr wichtig.

9- Bei Unklarheiten fragen sie bitte sofort nach. Es ist mein Job ihnen alles zu erklären und Hilfestellung zu geben. 

10- Während der Trainings herrscht absolutes Rauchverbot.

11- Rund um das Gelände herrscht außer mit Ausnahmegenehmigung absolute Leinenpflicht. Wir haben hier sehr regen Wildverkehr und dies soll auch so bleiben.

12- Bei Läufigkeitist die Trainerin VORTrainingsbeginn und Betreten des Platzes zu informieren.

13- Im Bereich der Baumgruppe ist den Hunden das Graben gestattet.

14- Der Platz darf nur nach Absprache mit der Trainerin, außerhalb der Trainingszeiten genutzt werden. Die Dauer ist vorab bekanntzugeben.

15- Es dürfen keine fremden Personen oder Hunde mit auf den Platz genommen werden.

16- Für Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen.

17- Kinder sind nur in Begleitung von Aufsichtspersonen am Platz erlaubt.

Stand 13.05.2019 / 18:00 UhrSabine TAFERNER

Kontakt

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte verwenden Sie hierfür das unten angeführte Kontaktformular. Vielen Dank für Interesse!

Sabine Taferner

Tel.: +43 676/5078268

E-Mail.: kontakt@anima-canis.at

Bezirk Bruck/Leitha und Umgebung

Bezirk Neusidl/See