19.07.2019 17:00 - 20:00

Der ängstliche Hund

...Ängste beeinflussen das ganze Leben und sind keine angenehme Erfahrung für das Individuum. Das hat aber nicht nur Auswirkungen auf den Hund, sondern beeinflusst auch die HundehalterInnen...

Info

Datum
19.07.2019
Uhrzeit
17:00 - 20:00
Ort
Weingut Taferner, Pfarrgasse 2, 2464 Göttlesbrunn
Preis
Teilnahme ohne Hund: 40€

Inhalt

Ängstliche Hunde sind dadurch im Alltag stark beeinträchtigt. Denn Ängste beeinflussen das ganze Leben und sind keine angenehme Erfahrung für das Individuum. Das hat aber nicht nur Auswirkungen auf den Hund, sondern beeinflusst auch die HundehalterInnen: der Hund kann nicht einfach auf Ausflüge mitgenommen werden und/oder versucht sogar permanent zu flüchten, nicht alle Spazierwege sind möglich, bei lauten Geräuschen oder herannahenden Gewittern verkriecht sich der Hund vielleicht gänzlich und ist nicht mehr ansprechbar. Als HundehalterIn ist man mit dieser Situation schnell überfordert und weiß nicht was man tun kann um dem Vierbeiner zu helfen. Doch wie kann es dazu kommen? Was sind die Ursachen für diese Ängste beim Hund? Wie erkennt man Angst beim Hund? Kann man mit Training Linderung verschaffen? Wie muss man trainieren um schnelle Erfolge zu erreichen, aber trotzdem tierschutzkonform zu agieren? Diese und weitere Fragen werden im Seminar beantwortet. Fallbeispiele und Videos werden als praktische Beispiel eingesetzt.

Vortragende: Jessica Berger, B.A. B.A. hat die Ausbildung zur geprüften akademischen Kynologin abgeschlossen und die Prüfung zur tierschutzqualifizierten Hundetrainerin absolviert. Sie ist auf Angst- und Aggressionsverhalten bei Hunden spezialisiert. Nacho, ein Großpudelrüde, und Layla, eine Komondor-Hündin aus dem Tierschutz, leben bei ihr im schönen Wienerwald.