Zuchthunde

Unsere Zuchthündin lebt mit unserer Hundegruppe zusammen, die aus unterschiedlichen Rassen und Individuen besteht. Alle Hunde leben uneingeschränkt mit uns im Haus und verbringen so ihr Leben und ihren Alltag mit uns.

Kiss me de DeBaSu

… oder einfach nur Kathy, war ursprünglich die zweite Hündin der Zucht “of spotted Dynamite”. Sie wurde am 6.April 2015 in Deutschland (Zucht DeBaSu – K-Wurf) geboren. Ich lernte die lustige Hündin bereits bei ihrem Einzug kennen und betreue sie seit dieser Zeit.

Am 6. April 2017 bekam Kathy ihren (und auch die des Züchters) ersten Wurf. 8 gesunde Welpis – davon 6 Rüden und 2 Hündinnen – erblickten das Licht der Welt. Obwohl die Geburt für Kathy sicherlich nicht einfach war, schlüpfte sie sofort in ihre Mutter-Rolle und versorgte die Welpen vobildlich!
Ob Kathy in Zukunft noch einmal Mutter wird, ist derzeit noch nicht geplant … Nach dem Tod des Züchters gaben wir Kathy ein zu Hause, wo sie nun das Leben in der großen Hundegruppe genießt. Kathy begleitet mich im Alltag, absolvierte die Dummy Trainer Ausbildung bei Happy Fellow mit mir. Sie ist eine aktive und sportliche Hündin, die gerne in der Natur unterwegs ist.

Dalmatian of spotted Dynamite

Dalmatiner begleiten uns bereits fast unser ganzes Leben. Diese Rasse hat uns schon immer fasziniert. Nun ist es uns möglich, unseren Traum zu erfüllen: Dieser Rasse eine gesunde, ausgeglichene genetische Basis zu bieten und ideale Aufzuchtbedingungen für einen tollen Begleiter für Jedermann. Wir legen großen Wert darauf, dass die kleinen ideal zu ihnen und ihrem Leben passen und sie viele glückliche Jahre zusammen verbringen können. Wir unterstützen sie in der Auswahl, stehen gerne für Fragen zur Verfügung und hoffen, dass sie genauso glücklich werden 🙂
Dalmatian of spotted Dynamite
Dalmatian of spotted Dynamite fühlt sich aufgeregt.
Wir sind mal wieder auf Fortbildung 🤩
Dalmatian of spotted Dynamite
Dalmatian of spotted Dynamite
Halsband ist nicht gleich Halsband in Österreich.....

Immer wieder kommen meine Kunden in den Konflikt, dass sie nicht wissen, welche Halsungen erlaubt sind und welche nicht.

Auch wenn ich bekennender Brustgeschirr Fan bin, möchte ich kurz hier aufklären, welche Halsungen wie erlaubt sind.

Prinzipiell spricht nichts gegen eine Sicherung bei Hunden mittels eines weichen, breiten Halsbandes (im Bedarf mit Zug UND Stopp).

Rechtlich gesehen ist in Österreich jedoch eine eindeutige Passage im Gesetz zu finden, welche den Einsatz von Halsbändern beschränkt:

Gemäß § 5 Abs 2 lit. 3c iVm Abs 1 TierschutzG,
ist es Verboten einem Tier ungerechtfertig Schmerzen, Leid, Schäden zuzufügen oder es in Schwere Angst zu versetzen. Hiergegen verstößt insbesondere wer Halsbänder mit einem Zugmechanismus verwendet, der durch Zusammenziehen das Atmen des Hundes erschweren kann.

Dies bedeutet:
Ein Halsband muss, falls es sich zusammen zieht, mindestens einen Stopp haben und jener muss so positioniert sein, dass er sich beim zusammen ziehen nicht auf die freie Atmung des Hundes beschränkend auswirkt.

Wenn es ein Halsband sein soll und eventuell eines mit Zugstopp, sollte dies immer beachtet werden.

Quicktipp: ein breites und gepolstertes Halsband angepasst an Fell und Größe des Hundes minimiert den Schmerz bei Zug und somit eine negative Einwirkung und Empfindung des Hundes.

Wer gegen diese Bestimmung verstößt begeht gem § 38 Abs 1 lit 1 TierschutzG eine Verwaltungsübertretung welche im Wiederholungsfall mit bis zu 15.000 Euro bestraft wird. Die Abnahme des Tieres kann zusätzlich verhängt werden.

Falls ihr jemanden seht, der eine solche Verwaltungsübertretung begeht, bitte ich euch höflich, freundlich und fair darüber zu sprechen.
Viele wissen diese Tatsache noch nicht und haben vor vielen Jahren solche Tipps bekommen.

❗️Aufklärung statt hetzen ❗️

Danke an Model Peanut von Lina Stranghöfer von Hundeschule CaniTales. Bei den Aufnahmen kamen keine Tiere zu Schaden und es gab ganz viele Leckerchen 😊

Kontakt

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte verwenden Sie hierfür das unten angeführte Kontaktformular. Vielen Dank für Interesse!

Sabine Taferner

Tel.: +43 676/5078268

E-Mail.: kontakt@anima-canis.at

Bezirk Bruck/Leitha und Umgebung

Bezirk Neusidl/See